IMMANUEL KANT-GEDÄCHTNISTEMPEL

Architekturprojekt in der russischen Stadt Kaliningrad zur Würdigung des 300. Geburtstages von Immanuel Kant am 22.4.2024 

IMMANUEL KANT-GEDÄCHTNISTEMPEL

Die Berliner Freunde der Völker Russlands arbeiten seit dem Sommer 2023 mit der Kaliningrader Abteilung des Russischen Friedensfond zusammen und haben ein gemeinsames Projekt mit dem Kaliningrader Kantmuseum auf der Museumsinsel in Kaliningrad für den 300. Geburtstag des Philosophen der Aufklärung, Immanuel Kant, erarbeitet. In Kaliningrad wird Kant wie ein eigener Sohn verehrt. 

Kant definierte als oberstes Prinzip gesellschaftlichen Lebens den „kategorischen Imperativ‘“, der durch unabhängiges Denken (Selbstbestimmung) und verantwortliches Handeln (Freiheit) aller Menschen und Völker bestimmt wird. Frieden, Gerechtigkeit und Fleiß bezeichnet er als notwendige gesellschaftliche Voraussetzung.

Unser Ziel ist es, in diesen schweren Zeiten einer verordneten Russophobie ein Zeichen zu setzen.

Deutsche Bürger schenken der russischen Stadt Kaliningrad einen Gedächtnistempel für den großen Sohn Königsbergs, jetzt Kaliningrad.

Wir rufen jeden einzelnen in diesem Lande auf, diese Initiative mit einer Spende zu unterstützen, damit unsere Idee, in diesen Zeiten ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu setzen, Wirklichkeit werden kann.
Die ersten 10.000 € haben die Berliner Freunde nebst Sympathisanten selbst eingefahren. Es werden aber 40.000 €  gebraucht. Jeder Euro hilft, diesen Gedächtnistempel entstehen zu lassen. 

Das Spendenkonto ist das Vereinskonto der Berliner Freunde der Völker Russlands e.V.
IBAN: DE29 8306 5408 0005 2919 41
Verwendungszweck: Spende/Kant/Kaliningrad
Nachfolgender Link zum Mitteilungsblatt der Berliner Freunde Russlands:

https://fdvr.de/wp-content/uploads/2023/12/202312-komprimiert.pdf

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.